Jugend beim TuS Altwarmbüchen


Übersicht der Jugend-Klassen

Sie sind sich unsicher in welcher Jugend Ihr Kind spielen müsste. Diese Tabelle gibt ihnen einen kurzen Überblick für die Saison 2017/2018.

Die Trainingszeiten und Ansprechpartner der jeweiligen Teams finden Sie dann unter Trainingszeiten.

Jugend Jahrgang Alter Geschlecht
Ballspielgruppe   ab 4 Jahren gemischt

F-Jugend

2009/2010 7/8 Jahre gemischt
E-Jugend 2007/2008 9/10 Jahre gemischt
D-Jugend 2005/2006 11/12 Jahre getrennt & gemischt*
C-Jugend 2003/2004 13/14 Jahre getrennt
B-Jugend 2001/2002 15/16 Jahre getrennt
A-Jugend 1999/2000 17/18 Jahre getrennt

gemischt = Mädchen und Jungen trainieren und spielen gemeinsam
getrennt = Mädchen und Jungen trainieren und spielen in getrennten Mannschaften

* in Ausnahmefällen spielen auch Mädchen mit, wie aktuell beim TuS



Aktuelles aus der Jugend

wA-Jugend weiterhin ungeschlagen

Am vergangenen Wochenende ist die weibliche A-Jugend zu ihrem ersten Spiel des Jahres zum Gastgeber Germania List gefahren. Klares Ziel: Verteidigung des ersten Tabellenplatzes.

Es war eine große Aufgabe für die personell geschwächte Mannschaft, aber nach großem Kampf konnte sich der TuS doch zum Ende verdient mit drei Toren absetzen und gewann das Spiel mit 18:21. 


mehr lesen 0 Kommentare

E-Jugend: Gastgeber TuS Altwarmbüchen schlägt sich tapfer

Eine Woche vor Weihnachten empfing Gastgeber TuS Altwarmbüchen drei E-Jugend-Gastmannschaften in der Halle am Helleweg. Viele Zuschauer waren mitgereist, die die Tribüne füllten und für dessen leibliches Wohl die Familien der Heimmannschaft sorgten.


mehr lesen 0 Kommentare

„Nein“ sagen – Kinder über den Handball hinaus stark machen

Wie Kinder über den Handball zu selbstbewussten Persönlichkeiten heranwachsen und somit eine wichtige Grundlage schaffen können, um später auch gegen Gruppendruck einfacher „Nein“ zu Suchtmitteln zu sagen, das haben zwei engagierte Jugend-Handball-Trainerinnen des TuS Altwarmbüchen, Sina Linsenmann und Swenja Saake, am vergangenen Wochenende erfahren.


mehr lesen 0 Kommentare

Handball beim TuS Altwarmbüchen - Was bedeutet das?


Handball ist ein Mannschaftssport. Aber was heißt das? Der Sinn einer Mannschaftssportart lässt sich leicht in einem Satz zusammen fassen:

Einer für alle, alle für Einen!

 

Das heißt jedes Mannschaftsmitglied ist für die Mannschaft wichtig. Jeder nimmt eine Position im Team ein, die wichtig für das Gesamtgefüge ist. Der Wert eines Spielers/einer Spielerin für die Mannschaft wird nicht anhand der Anzahl der Tore sondern an dem Einsatz für die Mannschaft gemessen. Jemand, der immer dabei ist und auf den man sich stets verlassen kann, ist letztendlich wichtiger als jemand, der nicht zu jedem Spiel/Training erscheint, aber viele Tore wirft.

 

Handball vermittelt für uns folgende Werte:

  • Teamgeist
  • Verantwortung gegenüber seinen Mitmenschen
  • Toleranz
  • Kompromissbereitschaft
  • Gemeinschaftssinn
  • Disziplin

Nebenbei bilden sich neue Kontakte und nicht selten entstehen Freundschaften, ein wertvolles Gut.

 

In unserer Arbeit mit Ihren Kindern versuchen wir diese Werte zu vermitteln. Ihre Kinder sollen ein Zusammengehörigkeitsgefühl entwickeln, lernen Verantwortung für die Mannschaft zu empfinden und zu übernehmen, sich im Lösen von Konflikten üben und Selbstvertrauen erlangen. Verantwortung für die Mannschaft entwicklen heißt u.a. zuverlässig sein und auch mal seine eigenen Interessen zum Wohle der Mannschaft hinten an zu stellen, wie z.B. nicht mitten in einer Saison auzufhören und damit die Mannschaft im Stich zu lassen oder auch regelmäßig zum Training zu erscheinen oder rechtzeitig (aus einem wichtigen Grund) abzusagen. Stellen Sie sich vor, alle/viele Kinder kämen ohne Absage nicht zu einem Training. Wir TrainerInnen stünden alleine da bzw. für die anderen Kinder, die zum Training kämen, wäre ein reguläres Training nur schwer möglich.

 

Die TrainerInnen der Handball-Sparte des TuS Altwarmbüchen betreuen Ihre Kinder ehrenamtlich, weil sie Ihren Kindern genauso viel Spaß am Handball vermitteln möchten, wie sie ihn selbst an diesem Sport haben. Neben der Vermittlung von Werten stehen Koordination, Kondition (Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer), Ballbegeisterung, Tatik, Technik und v.a. Handball-Spaß auf dem Lehrplan. Wir verbringen gern einen Teil unserer Freizeit mit Ihren Kindern, damit sie Handball-Sport betreiben können.

 

Wer sich für einen Mannschaftssport entscheidet, sollte sich allerdings ganz sicher sein, dass an den Wochenenden von September bis April der Punktspielbetrieb im Vordergrund steht. Kinder können das noch nicht allein entscheiden. Hier sind Sie als Eltern gefordert dahinter zu stehen. 

 

Wir hoffen auch auf Ihre Untersützung, liebe Eltern, und zwar indem Sie:

  • Ihrem Kind seine Verantwortung gegenüber der Mannschaft vermitteln
  • es beim Ausüben seines Sports unterstützen und stärken
  • oft genug am Wochenende früh aufstehen
  • am Kampfgericht sitzen
  • Fahrdienst gewährleisten
  • Trikots waschen
  • die größten Fans Ihrer Kinder sind

Ohne Ihre freiwillige Unterstützung ist unsere ehrenamtliche Arbeit nicht möglich.

Dafür sagen wir: DANKE!!!

 

 

Wir freuen uns weiterhin, gemeinsam mit Ihnen, Ihren Kindern Spaß am Handball-Sport zu vermitteln und letztendlich Erfolg (jeder auf seine eigene Art und Weise) in dieser Sportart zu haben.

 

Im Handball wie auch im Leben sind alle anders - alle gleich

 

Die Jugend-TrainerInnen des TuS Altwarmbüchen

 

Haben Sie Fragen, Anregungen oder ...? Bitte wenden Sie sich/wendet Euch direkt an die TrainerInnen (durch Klick auf das jeweilige Team am Ende dieser Seite)  oder an unsere Jugendwarte.

 

Swenja Saake - 0177/2387724 oder swenja.patzak@gmail.com

Sebastian Apelt - 0170/2896142 oder sebapelt@gmx.de

Lukas Gristina - 0176/70552137 oder l.gristina@gmx.de

 


Zu den Teams